1te Runde E-Junioren

Runde in Landquart

Spielbericht E-Junioren 1. Meisterschaftsrunde in Landquart

Wir versammelten uns voller Spannung um 09.00 vor der wunderschönen, neuen Dreifachturnhalle im Ried in Landquart. Die Mannschaft war extrem gespannt und bereits in der Kabine wurde klar: Heute werden wir gewinnen! Nach einem guten Einwärmen und der Einstimmung beim Tor spielten wir unser erstes Meisterschaftsspiel gegen die E-Junioren des UHC Sarganserland Rot:

Nervös starteten wir gegen Sargans: Die Spieler standen sehr gut in der Defensive, und konnten bereits erste Passkombinationen nach vorne gestalten. Die Sarganser wehrten sich mit weiten Pässen und dem Versuch, die Bälle vor dem Goal abzustauben. Doch die Verteidiger der Cazner waren äusserst effizient und spielten die Bälle wie gelernt der Bande entlang. Im Abschluss blieben die Cazner kaltblütiger, nach der Pause erhöhten sie den Druck auf das Tor der Sarganserländer und konnten insgesamt 5 Tore erzielen. Der Torhüter und die Verteidiger der Cazner gewährten dem Gegner nur gerade 2 Tore, somit konnte die Mannschaft ihren ersten Saisonsieg im ersten Spiel feiern.

Im zweiten Spiel gegen Trimmis wollten wir die positiven Erfahrungen mitnehmen. Schnell erkannte man, die Trimmiser waren bereits sehr weit mit dem Passspiel, die Positionen auf dem Feld waren ihnen bestens bekannt und die Pässe kamen sehr genau an. Nach kurzer Zeit waren die beiden ersten Tore für Trimmis gefallen. Als Reaktion auf das 2:0 schossen die Cazner den Anschlusstreffer. Bis zur Pause mussten wir weitere 5 Tore einstecken. In der Pause wurde die Taktik angepasst: näher bei den Gegnern stehen, und versuchen, sich nicht überlaufen zu lassen. Die Mannschaft setzte die Taktik sehr gut um und so wurden «nur» noch 3 Gegentore gewährt. Schlussstand 10:1 für Trimmis. Eins war nach dem Spiel klar: im nächsten Training müssen wir Stellungsspiel üben…. Auftrag angenommen.

Im dritten Spiel trafen wir auf die Iron Marmots aus Davos. Ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit Pfosten und Lattenschüssen hüben und drüben: Die Auslösungen der Marmots wurden nach zwei, drei Einsätzen durchschaut und die Cazner konnten mehrmals Ballgewinne in der Angriffszone vollziehen. Es legten stets die Marmots vor, aber die Cazner konnten immer wieder mit schönen Toren antworten: Zwei Minuten vor Schluss stand es 3:3, worauf die Cazner mit einem Powerblock noch den Sieg an sich reissen wollten: drei Hochkaräter parierte der Goali der Marmots, und somit blieb es beim fairen Unentschieden.

Insgesamt eine sehr schöne Runde, von Allem etwas Dabei; jedoch das Wichtigste: Aus unserer Sicht hatten die Kinder riesigen Spass und selbst beim 10:1 gab niemand auf.

LATEST NEWS

LATEST NEWS

LATEST NEWS

2022-11-08T21:19:26+00:00

Title

Go to Top